Einrichtungen – Einzelseite
Wo liegen die Einrichtungen? »zum Stadtplan

Jan-Koopmann- Kindertagesstätte (AWO Kinder, Jugend & Familie Weser-Ems GmbH)

Einrichtungsart Gemeinnützige Einrichtung
Straße, Hausnr. Halsbeker Str. 3
PLZ, Ort 26127 Oldenburg
Telefon 04 41/6 06 63
Fax 04 41/9 60 80 54
E-Mail info@kiga-ol.awo-ol.de
Webseite http://www.awo-ol.de
Zielgruppen Kleinkinder 2-5 J.
Tätigkeitsfeld Andere
Tätigkeitsbeschreibung
Unsere Jan-Koopmann-Kindertagesstätte in Oldenburg Ofenerdiek wurde 1990 eröffnet. Zur Zeit bietet sie 45 Plätze für Kinder im Alter von 2,5 bis 6 Jahren. Die Kinder werden in zwei altersgemischten Gruppen betreut. Es gibt eine Vormittags- und Ganztagsgruppe, in denen die Kinder von pädagogischen Fachkräften betreut, gebildet und gefördert werden.

Unsere Betreuungszeiten in der Jan-Koopmann-Kindertagesstätte:
Montag bis Freitag 7:30 Uhr-15:30 Uhr

Ziel unserer Arbeit ist es, Ihr Kind zu einem selbstbewussten, eigenständigen und verantwortlichen Menschen zu erziehen, um im Leben in der Lage zu sein, für sich selbst und Andere einzustehen.

Die Zusammenarbeit mit den Familien ist Voraussetzung, um jedes Kind individuell zu fördern. Durch persönliche Gespräche bieten wir Ihnen Unterstützung und Entlastung im Erziehungsalltag an.

Im Zusammenleben mit Anderen erfährt Ihr Kind sich als eigenständige Persönlichkeit. Vielfältige soziale Kontakte helfen ihm, mit eigenen Bedürfnissen und Verhaltensweisen umzugehen. Gemeinsam mit den Kindern schaffen wir eine Atmosphäre, die den Aufenthalt mit Spaß und Freude verbindet.

Wir orientieren uns an den Erfahrungen, Interessen und Bedürfnissen der Kinder und gehen von den realen Lebenssituationen der Kinder aus. Die genaue Beobachtung der Kinder in den unterschiedlichen Lebensbereichen spielt eine sehr wichtige Rolle in der pädagogischen Arbeit, damit die Lerninhalte größere Chancen haben, von den Kindern begriffen zu werden.

Gemeinsam mit den Kindern werden Projekte geplant, durchgeführt und anschließend kindgerecht ausgewertet. Die eigentliche Lern- und Tätigkeitsform der Kinder, das Spiel, wird durch geeignete räumliche und materielle Bedingungen gefördert.

Ein weiterer Schwerpunkt ist die ganzheitliche Förderung der Wahrnehmung. Durch eine gesunde Ausbildung der Sinne sind die Kinder in der Klage, sich selbst wahrzunehmen und ein gutes Körpergefühl zu entwickeln. Erst dies ermöglicht anschließendes schulisches Lernen.

Nur wer mit sich selbst im Einklang ist (Körper, Geist und Seele), kann die Außenwelt wahrnehmen, auf neue Dinge zugehen und ist fähig, Beziehungen mit Anderen einzugehen. Deshalb gibt es einen engen Zusammenhang zwischen der Schulung der Wahrnehmung und der Förderung des Sozialverhaltens.

Angebote in der Jan-Koopmann-Kindertagesstätte
Durch gezielte Angebote im Rahmen unseres pädagogischen Auftrages bereiten wir die Vorschulkinder auf das Leben in der Schule vor.

Vormittags können die Kinder einmal wöchentlich an einer musikalischen Früherziehung teilnehmen. Diese wird von einem Diplommusiklehrer durchgeführt ist kostenpflichtig. Nachmittags wird das Angebot der Einrichtung unter Anleitung einer Fachkraft mit Zusatzausbildung ergänzt. Die Kinder haben in Kleingruppen die Möglichkeit an kostenpflichtigen Kursen für ästhetische Frühförderung teilzunehmen.

Durch das Angebot von interessanten Materialien und Gestaltungstechniken erfahren die Kinder in spielerischer Form Verschiedenes über Kunst und Künstler.

Kontaktperson Frau Andrea Voermann
Öffnungszeiten

»zur Liste der Einrichtungen